International
Stellungnahme der Sprecherin der chinesischen Botschaft in Deutschland zu der falschen Berichterstattung über die sogenannte chinesische Hinderung des deutschen Evakuierungsplans aus Wuhan
        
2020-01-30 00:34 | CRI

Wir haben den Bericht von Spiegel-Online am 27. Januar zur Kenntnis genommen, wonach die geplante Evakuierung deutscher Staatsbürger und ihrer Familienangehörigen mit einem Flugzeug aus Wuhan angeblich von chinesischer Seite gehindert werde. Dieser Bericht entspricht nicht der Wahrheit.

Mit aller Kraft bekämpft China jetzt die Coronavirus-Epidemie. Tatkräftige Maßnahmen wurden bereits ergriffen, um deren Ausbreitung einzudämmen und der Lage Herr zu werden. Das Leben und die Gesundheit sowohl chinesischer als auch ausländischer Staatsbürger in der Provinz Hubei bzw. der Stadt Wuhan stehen von Anfang an als die oberste Priorität. China wird weitere erforderliche Maßnahmen ergreifen, um ihre berechtigten Anliegen rechtzeitig zu erfüllen. Wir sind sowohl voller Zuversicht als auch hinreichend kompetent, diese Epidemie unter Kontrolle zu bringen. Auch viele Deutsche aus allen Kreisen haben ihre Hilfsbereitschaft sowie Unterstützungen signalisiert bzw. zugesagt, was uns zutiefst bewegt hat.

Umso mehr bedauern wir, dass zu diesem Zeitpunkt unbegründete und somit falsche Anschuldigung gegen China in deutschen Medien erhoben und verbreitet wurde. Dagegen bringen wir unseren entschiedenen Protest und höchste Unzufriedenheit zum Ausdruck. Wir fordern alle Medien auf, die Verhaltensnormen der Medien einzuhalten und sachlich bzw. wahrheitsgerecht zu berichten, damit China und die internationale Gemeinschaft besser zusammenarbeiten und gemeinsam dieser Herausforderung entgegenwirken können.

 

0
 
亚洲彩票平台 乐盈彩票网 盛通彩票网 亚洲彩票 六合在线 乐盈彩票APP 诚立荣鼎信誉天下 亚洲彩票平台 乐盈彩票注册 亚洲彩票注册