Bildernachrichten
Erste vollständig in ausländischem Besitz befindliche Versicherungsholding in China eröffnet
        
2020-01-18 22:52 | CRI

 

 

Shanghai

Die Allianz (China) Versicherungsholding, die allein vom deutschen Versicherungs-Giganten Allianz finanziert wird, ist am Donnerstag in Shanghai eröffnet worden。 Es handelt sich dabei um die erste vollständig in ausländischem Besitz befindliche Versicherungsholding in China。

Der Shanghaier Bürgermeister Ying Yong und der Allianz-Vorstandsvorsitzende Oliver Bäte haben das neue Unternehmen gemeinsam in Shanghai eingeweiht. Früheren Informationen zufolge hat die Allianz zwei Milliarden Yuan RMB (ungefähr 261 Million Euro) und ihre Aktien bei der Allianz China Life Insurance Co., Ltd. von umgerechnet 718 Million Yuan RMB (etwa 93,8 Millionen Euro) in die neue Firma investiert.

 

 

 

Oliver Bäte sagte, die reibungslose Eröffnung der Allianz (China) Versicherungsholding verkörpere die langfristige aktive Zusammenarbeit zwischen China und Deutschland. Das neue Unternehmen werde eine solide Basis für die Entwicklung der Allianz-Gruppe in der Volksrepublik schaffen und dazu führen, dass die Allianz-Gruppe eine größere Rolle in China, der am schnellsten wachsenden Volkswirtschaft weltweit, spielen werde.

Die Allianz (China) Versicherungsholding wird als positiver Erfolg der beschleunigten Öffnung im chinesischen Finanzwesen angesehen. China hat seit Anfang 2020 die Beschränkungen für Aktienanteile von auswärtigem Kapital in Versicherungs-Joint-Ventures für Lebensversicherungen abgeschafft.

0
 
六合在线 优优彩票平台 六合在线 盛通彩票网 六合在线 盛通彩票app 盛通彩票app 亚洲彩票 诚立荣鼎信誉天下 优优彩票注册